Neues fitnessstudio übernimmt alten Vertrag

• Mitgliedschaftsregeln für Fitnessstudios: die Regeln für Ihr Verhalten, wie sie auf unserer Website unter www.thegymgroup.com/legal/the-gym-membership-rules/ dargelegt sind. “Letztendlich finden die meisten Fitnessstudios, dass die Zulassung einer Stornierung ohne Folgen problematisch und verwaltungstechnisch belastend ist. Unternehmen werden dazu animiert, die Verbraucher für ein möglichst mögliches Engagement zu begeistern, das sowohl legal als auch praktisch ist. Unter der Annahme, dass die Bedingungen legal sind, ist es unsere eigene Schuld, diesen Verträgen zuzustimmen, die diese “strengen Regeln” verewigen.” Ob Sie über das Telefon sprechen oder von Angesicht zu Angesicht sprechen, folgen Sie schriftlich per E-Mail oder Schneckenpost (mit Einer Rücksendebestätigung), dass Sie Ihre Mitgliedschaft beenden und warum, sagte Katz. Steven Katz, ein Anwalt in Columbus, Ohio, spezialisiert auf Vertragsstreitigkeiten, sagte, weil operationen von kleinen, unabhängig in Betrieben betriebenen Fitnessstudios bis hin zu Ketten reichen, variieren die Stornierungsrichtlinien stark. Das ist während der Pandemie so geblieben. Obwohl es einfacher gewesen wäre, Kunden per E-Mail oder telefonieren zu lassen, hatte mein Sportverein diese Richtlinie nicht und viele andere auch nicht. • Mitgliedschaft: Ihr Vertragsverhältnis mit uns, das zu verschiedenen Bedingungen, von denen einige nur in bestimmten Fitnessstudios verfügbar sind, wie folgt aussehen kann: Die Handelskommission sagt, dass das Fitnessstudiopersonal die Aufmerksamkeit auf Bedingungen im Vertrag lenken sollte, bevor er unterzeichnet wird, wie z. B.: 2.

Alle “zusätzlichen Dienstleistungen” (einschließlich z. B. Personal Training Sessions, Sporttherapie und Massagetherapie), für die Sie einen Vertrag abschließen oder zu zahlen vereinbaren, sind nicht Bestandteil Ihres Mitgliedschaftsvertrages und der Allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Vereinbarung. Sie sollten sich bewusst sein, dass Sie, wenn Sie eine Vereinbarung über “zusätzliche Dienstleistungen” abschließen, eine Vereinbarung mit diesen Personen und nicht mit uns schließen. Wenn Sie wie ich sind und keine Ahnung haben, ob Sie jemals eine gedruckte Version des Vertrages erhalten haben, sollten Sie sich an das Fitnessstudio wenden, um eine Kopie zu erhalten. Hinweis: Tun Sie dies, bevor Sie versuchen, eine Beschwerde einzureichen oder rechtliche Schritte gegen das Gesundheitsclub einzuleiten. Schön zu spielen wird ihnen helfen, konformer zu sein. Wenn Sie nur eine Sache tun, nachdem Sie dies gelesen haben, finden Sie Ihren Vertrag jetzt oder fragen Sie Ihr Fitnessstudio danach, bevor Sie versuchen zu stornieren, damit Sie eine bessere Vorstellung davon haben, was vor Ihnen liegt und welche Auswirkungen es auf Ihr Portemonnaie haben wird. Das Ganze lässt Sie sich fragen, ob Fitness-Studio-Verträge so schwer zu bekommen sind wie andere Kontakte, aber unser Anwalt sagt, dass Verträge überall ein Schmerz in den sind.

Leider können die Verträge, die diese neuen Mitglieder des Fitnessstudios unterzeichnen, mit unverständlicher Sprache, langen Kündigungsfristen und sogar der seltsamen unfairen Klausel verpackt werden. Überprüfen Sie Ihren Vertrag. Dies sollte diejenige sein, die Sie unterschrieben haben, nicht eine generische, die online gepostet wurde, sagte Reischer. Wenn Sie keine Kopie haben, fragen Sie Ihr Fitnessstudio danach. Seit 2015 verbietet das Fair Trading Act missbräuchliche Klauseln in Verträgen – dies bedeutet in der Regel Regeln, die ein erhebliches Ungleichgewicht in den Rechten zwischen Kunden und Unternehmen schaffen und für das Geschäft nicht notwendig sind. • Wird der Vertrag nach der ersten Mitgliedschaftsperiode automatisch verlängert? Die meisten Fitnessstudio-Verträge werden automatisch fortgesetzt. Notieren Sie sich das Datum, bis zu dem Sie das Fitnessstudio informieren sollten, und bitten Sie um einen Nachweis, dass das Fitnessstudio Ihre Stornierungsmitteilung erhalten hat. “Unter der Annahme, dass alle Bedingungen legal sind, ist es unsere eigene Schuld, diesen Verträgen zuzustimmen, die diese `strengen Regeln` verewigen.” “Gym- und Health-Club-Verträge sind, wie jede andere rechtsverbindliche Vereinbarung, nur dann `illegal`, wenn ihre Bedingungen unannehmbar sind oder ausdrücklich gesetzlich verboten sind. Bund und Länder haben in der Vergangenheit missbräuchliche Praktiken bei Fitnessstudio-Mitgliedschaftsverträgen untersucht.